Eis, Eis, Eis,…… Eiskitesurfen

Eis-Kitesurfen

Was für eine Kitesession. An der Wasserkante hatte es einen ca.3m breiten Rand mit Eis. Rein optisch sah es recht dünn aus, so dass ich darin kein Problem sah.

Doch so einfach war es dann doch nicht, bzw. das Eis ein bisschen dicker als erwartet.

Von daher musste man sich erst mal mühselig einen Weg durchs Eis brechen, was mit Kite und Board in der Hand bei knie- bzw. hüfttiefem Wasser schon eine interessante Nummer war. Meter für Meter, erst ein Stück rausbrechen und das dann zur Seite wegschieben.

Am flüssigen Wasser angekommen, war es dann doch eine schöne „sportliche“ Session. Die leider nach einiger Zeit abgebrochen werden musste. Mein Adjuster funktionierte aufgrund von Eisbildung nicht mehr und auch von der Bar rutschte ich recht häufig ungewollt ab.

Trotzdem war es lustig und irgendwie sah mein Kite, Leash, Trapez, Board usw. auch interessant aus bzw. alles glänzte so schön neu :-)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0