Test: Kitefactory Tool 7qm

Test:Kitefactory Tool

Heute ging es nach Warnemünde, um den 7er KF Tool nochmals bei anderen Bedingungen auszuprobieren.

Wind hatte es schätzungsweise zwischen 17-25kts, evtl. auch mehr in den Böen. Dazu noch eine Portion Sonne und eine wirklich chaotische Welle – was evtl. am Wasserstand von- 68cm gelegen haben könnte.

Mit anderen Worten, ich hatte heute Spaß auf dem Wasser.

Weitere Bilder von Falk, gibt es hier *klick*

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    henri (Montag, 14 Februar 2011 19:41)

    hi,
    kannst du villeicht mal ein paar eindrücke über den tool schreiben.
    danke henri

  • #2

    Skadi (Mittwoch, 16 Februar 2011 12:08)

    Moin Henri,
    ja das könnt ich sicherlich, denke aber dafür ist es eigentlich noch zu früh bzw. nach 2-3 Session kann ich da noch nicht so viel zu sagen.
    Doch vielleicht mal ganz kurz mein erster Eindruck zum 5er und 7er, beide stecken die Böen super weg und so macht das kiten auch bei schlechten Windbedingungen wieder Spaß. Der Relaunch ist super einfach, bzw. beim ersten mal hab ich nicht schlecht geguckt, wie schnell der Kite am Windfensterrand auf mich gewartet hat.
    Der Kite ist gut an der Bar zu spüren - aber so, dass es nicht ansträngend wird (also die Haltekräfte halten sich in Grenzen).
    Auch unhook funktioniert er gut (erst einen Tag getestet), dreht die Loops schön durch und neigt nicht zum backstall usw. ist aber vielleicht nicht ganz so radikal wie mein alter 7er Best Yarga. Was nicht unbedingt schlecht ist, bzw. gerade das üben neuer Tricks dadurch angenehmer macht.
    Verarbeitung macht auch so auf den ersten Blick einen guten Eindruck.

    Falls du noch irgendwas anderes genaues wissen möchtest, schick mir doch einfach eine Mail.

  • #3

    Nils (Sonntag, 13 November 2011 16:45)

    Hallo,
    also ich konnte jetzt auch mal den TOOL testen (2.Version). Muss sagen, dass ich echt überrascht gewesen bin. Getestet habe ich 9 und 11m² Testbedingungen: Wind von 16-25kts, Flachwasser und ein 131 Board, ich selber wiege 78kg und würde ich mal fortgeschrittenen Kitesurfer bezeichnen.
    So, nun aber zum TOOL. Ein wenig skeptisch, nach den Berichten in einigen Foren gerade bezüglich des 11 m² TOOLs, bekam ich sie von einem Bekannten zum testen.
    Unhook machte mir der 11er viel Spaß, jedoch musste ich ein bisschen am Adjuster nachtrimmen, dann funktionierte er aber sehr gut und hatte auch einen schönen druck Abbau zur Landung hin.
    Relaunch wahr kinderleicht, einfach eine Steuerleine ziehen und er krabbelte zum Windfensterrand und startete ohne Probleme (das auch im tiefen, wo leider so einige anderen Kites ohne Gegendruck Probleme haben).
    Als der Wind zulegte, konnte ich dann die hook Eigenschaften testen. Der TOOL zieht einen sehr schön aus dem Wasser und hat auch eine sehr schöne Hangtime. Von daher waren Oldschool Tricks für mich kein Problem: Board off, Deadman usw. gingen ohne Probleme.
    Doch auch Kiteloops machen viel Spaß! Allerdings sollte mit Gefühl der Lenkimpuls gegeben werden.
    Zumindest dann, wenn man Querversatz haben möchte. Sicherlich ist es aber schön, wenn man gerade erst mit Loops anfängt. Da man den TOOL in einem sehr engen Radius ohne viel Zug fliegen kann, wenn einem das dann zu langweilig wird, kann mich sich nach und nach steigern.
    Der Kite ist in jeder Zeit gut an der Bar zu spüren, wobei der Tool für meinen Geschmack ruhig höhere Lenkkräfte haben dürfte.
    So nun kurz zum 9m² TOOL, im Prinzip fliegt er sehr ähnlich dem 11er. Jedoch, dank der Größe schneller. Daher meine Empfehlung, falls ihr viele Freestyle Ambitionen haben solltet: knüpft die Bar innen an oder nimmt eine kleinere Bar.
    Depowern lässt sich der Kite ebenfalls super und fliegt sich auch außerhalb des „perfekten“ Windbereiches noch sehr angenehm. Kein flattern, Lenkimpulse werden noch schön umgesetzt, wodurch auch überpowert noch ein schönes, kontrolliertes fahren möglich ist.
    Also im gesamten ein sehr schöner Kite, der auf jeden Fall mit anderen Open C Kites mithalten kann.
    Ich für mich werde jetzt meine alten Kites noch durch den Winter schleppen und im Frühjahr dann auf den TOOL umsteigen.